Heute widmen wir unseren Blick dem heimischen Badezimmer – der wohl wichtigste Ort für gute Implantatpflege. Denn diese beginnt immer Zuhause! Natürlich ist es wichtig, dass Sie die regelmäßigen Vorsorge- und Implantat-Recall-Termine in unserer Praxis wahrnehmen. Auch zur Professionellen Zahnreinigung sollten Sie im für Sie festgelegten Intervall kommen, egal ob Sie Implantatpatient sind oder nicht. Dennoch liegt die Hauptaufgabe für den langen Erhalt von Zähnen und auch von Implantaten bei Ihnen! Eine eigentlich schöne Aufgabe – der eigenen Gesundheit etwas Gutes tun – bei der wir Sie durch einige Tipps bestärken & unterstützen wollen.

  1. Auf Regelmäßigkeit achten: Eine gute Mundhygiene wird 2x täglich empfohlen. Achten Sie darauf, dass im Kiefer verankerte Implantat von allen Seiten gründlich zu reinigen.
  2. Auf Vorreinigung setzen: Eine Munddusche kann zur effizienten Vorreinigung verwendet werden.
  3. Auf die Borsten kommt es an: Diese sollten mittelhart sein. Dabei ist es egal, ob Sie konventionell putzen oder mit einer elektrischen Bürste.
  4. Die Position macht den Unterschied: Kein Implantat gleicht dem anderen mit Blick auf das Putzbedürfnis. Für die Molaren eignen sich Bürsten mit konisch zulaufendem Kopf. Für Bereiche, an denen Implantat und Zahnfleisch zusammentreffen, sind Bürsten mit abgewinkeltem Kopf (Reinigung der Innenflächen) bzw. mit schmalem Bürstenkopf (Reinigung der Außenflächen) ideal.
  5. Schwer zugängliche Stellen: Lassen sich am besten mit einer Einbüschelbürste reinigen.
  6. Zahnzwischenraumpflege: Ist selbstverständlich weiterhin erforderlich. Je nach Beschaffenheit und persönlicher Vorliebe sollte diese 1x täglich mit Zahnseide bzw. Interdentalbürstchen vorgenommen werden.
  7. Chlorhexidin: Ist Ihr Zahnfleisch besonders empfindlich (feststellbar durch Rötungen, Schwellungen, Blutungen), kann eine desinfizierende Lösung für Linderung sorgen. Tränken Sie Zahnseide bzw. Interdentalbürstchen vor der Verwendung darin.
  8. Prothesenbürsten: Diese haben extra lange sowie extra starke Borsten und sind für die effiziente Prothesenreinigung das Mittel der Wahl.

Alle Hilfsmittel sind in Drogerien, Apotheken sowie im Onlinehandel erhältlich. Fragen Sie gerne auch unser Prophylaxeteam bei Ihrem nächsten Praxisbesuch nach individuellen Empfehlungen für Ihre häusliche Implantatpflege.

Tipp: Sie sind sich nicht sicher, ob Ihre häusliche Implantatpflege ausreichend ist? Dann können wir Ihnen Färbetabletten für den häuslichen Gebrauch empfehlen. Diese erhalten Sie ebenfalls in der Drogerie bzw. Apotheke – noch vorhandener Plaque wird durch Anfärben kenntlich gemacht. An diesen Stellen gilt es für Sie nachzubessern und zu optimieren.