News Article

Was tun, wenn die Prothese nicht richtig hält?

Patienten, die alle Zähne verloren haben, müssen das Kauen mit ihrer neuen Vollprothese neu lernen. Oftmals klagen sie über den schlechten und losen Sitz der Prothese. Häufige Druckstellen und das Schaukeln der Prothesen, vor allem beim unteren Zahnersatz, sind an der Tagesordnung. Um den Halt etwas zu verbessern, verwenden sie Haftcreme. Dadurch wird die Prothese über einen kurzen Zeitraum fixiert, es stellt aber nur eine vorübergehende Lösung dar.

Es ist eine große Umstellung, wenn die letzten Zähne verloren gegangen sind und der Patient von einem auf eigene Zähne fixierten Zahnersatz  auf einen „nur“ Schleimhaut getragenen Zahnersatz umsteigen muss. 

Hier können Implantate eine sehr große Unterstützung bei der Fixierung der Prothese sein.

Mit Hilfe von 4 Implantaten ist der Patient in der Lage eine totale Prothese so gut zu stabilisieren, dass ein Kauen ohne Probleme möglich ist.

Hierfür stehen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung.

Eine davon wäre die Fixierung der Prothese mit sogenannten Locatoren. Dies sind im Grunde Druckknöpfe, über die eine Stabilisierung der Prothese erfolgt.

Solch ein Zahnersatz lässt sich sehr leicht vom Patienten reinigen und pflegen und gewährleistet den optimalen Sitz der Prothese. Ein vernünftiges Kauen wird so wieder möglich.

 

 

 

Back